Neuigkeiten

  1. INnUP Ideenbox April 2021:
    Kleber im Siebdruck drucken

  2. INnUP Ideenbox Februar 2021:
    Hangtags drucken

  3. INnUP Ideenbox Dezember 2020:
    Nassleimetiketten drucken

INnUP Ideenbox

Melden Sie sich jetzt zu unserer kostenfreien INnUP-Ideenbox an.
Werbeideen, Fachinformationen und zuweilen auch mal ein Goodie.
Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Projekt

Erfolgsmeldung:

EU EFRE Logo

Innovationsförderung unseres KI-Kooperationsprojektes TinKer durch „EFRE - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung in Bremen“.

Jobs

Aktuell offene Stellen finden Sie hier.

INnUP bildet aus

Wir bilden aus! Zum Sommer 2021 suchen wir dann aber wieder 2 Azubis (m/w/d). Schaut doch mal rein.

Sicher drucken!


Sicher online drucken! Nach Ihrer Bestellung können Sie kostenlos den Trusted Shops Käuferschutz beantragen. Die Kosten für diese Versicherung übernimmt INnUP. Bei uns drucken Sie sicher!

Klebstoffe drucken

Warum Kleber drucken?

Es gibt Anwendungen, bei denen es unpraktisch ist, ein bereits im Vorfeld selbstklebendes Material zu verwenden. Hier fallen einem zum Beispiel Displayfolien ein. Gerne möchte man bei diesen Folien Bereiche haben, die nicht selbstklebend sind (z.B. Sichtfenster für Leuchten oder Displays). Bei solchen Anwendungen empfiehlt es sich, den Kleber im Siebdruck aufzubringen und nicht bereits ein fabrikseits selbstklebendes Material zu verwenden.

Kleber drucken: Siebdruck

Für die Verarbeitung von flüssigen Klebstoffen hat sich das Siebdruckverfahren in Industrie und Gewerbe etabliert. Diese besondere Form des Klebstoffauftragens besticht durch vielerlei Vorteile, die auch im Printbereich häufig genutzt werden. Für das Auftragen von verschiedensten Klebstoffarten gibt es ganz unterschiedliche Techniken, die alle ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Displayfolie

Im besonderen Maße eignet sich das Siebdruckverfahren für das partielle Beschichten mit Kleber. Diese Technik ist also immer dann empfehlenswert, wenn nur definierte Bereiche mit Klebstoff bedeckt werden dürfen, die auch später haften sollen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen klebenden Printprodukten geht beim exakten Siebdruck in der Regel kein Stanzabfall und Beschnitt verloren – eine klare Material- und Kostenersparnis.

Der Klebstoff lässt sich beim Siebdruck so exakt positionieren bzw. drucken wie Farben. Keine andere Verarbeitungstechnik realisiert eine so millimetergenaue Platzierung, auch von feinen filigranartigen, freistehenden Klebstoff-Geometrien.

Für welche Printprodukte sich Siebdruck-Klebstoffe besonders eignen, welche Kleber zum Einsatz kommen und welche Vorteile Klebstoffe im Siebdruck haben, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Vom Kleben zum Siebdruck

Das Kleben selbst ist rein technisch betrachtet ein sogenanntes Fügeverfahren, mit dessen Hilfe sich nahezu alle Werkstoffe miteinander und untereinander verbinden lassen. Es ist auch als stoffschlüssiges Fügeverfahren bekannt und nimmt mittlerweile als modernes Fertigungsverfahren aus Industrie, Gewerbe und Handwerk eine wichtige Rolle ein.

Auch weil das Kleben im Gegensatz zu anderen Verfahren besonders materialschonend ist. Für die eigentliche Verarbeitung von flüssigen Klebstoffen hat sich neben der üblichen Gieß-, Spritz-, Roll- und Rakelapplikation das Siebdruckverfahren etabliert.

Durch eine Druckform wird der flüssige Klebstoff beim Siebdruckverfahren mit einer Rakel auf den Bedruckstoff – das sogenannte Substrat – gedrückt. Ein Polyestergewebe, welches offene Maschen im Bereich der Klebstoffkontur aufweist und ansonsten keinen Klebstoff durchlässt, bildet die eigentliche Druckform. Je nach Auswahl des Siebgewebes kann entsprechend die Klebstoffschichtdicke bestimmt werden.

Vorteile der Siebdruck-Klebstoff-Technik

gedruckter Klebstoff

  • Äußerst genaue Klebstoffkontur
  • Kein Overspray & kein Stanzabfall
  • Klebstoffersparnis da keine flächige, sondern partielle Klebstoffbeschichtung
  • Exakt definierbare Klebstoff-Schichtdicken durch Auswahl verschiedener Siebdruckgewebe
  • Ökonomische Serienfertigung und hohe Auftragsgeschwindigkeit und Verarbeitung

Siebdruck-Klebstoffgruppen

In der Regel liegen siebdruckfähige und bei Raumtemperatur flüssige Haftklebstoffe als eine der drei Varianten vor. Dabei bringt jede ihre eigenen spezifischen Vor- und Nachteile mit sich. Die verschiedenen Klebstoffe können je nach Einsatzbereich in Stärke und Temperaturbeständigkeit variiert werden.

UV-vernetzbare Haftklebstoffe im Siebdruck

Diese flüssigen 100 Prozent-Produkte vernetzen nach dem Druckprozess durch UV-Bestrahlung zum Haftklebstoff. Sie gehören zu den jüngsten Entwicklungen der Siebdruck-Klebstoffe und überzeugen durch viele Vorteile.

Besonders die einfache Verarbeitung durch lange Sieboffenhaltung, sehr gute Verdruckbarkeit mit ausgezeichnetem Verlauf und eine schnelle „Trocknung“ durch die chemische Vernetzung zeichnen die UV-vernetzbaren Haftklebstoffe neben einer umweltschonenden Verarbeitung aus. Die Bandbreite an UV-Haftklebstoffen hält jedoch noch nicht ganz Schritt mit der Vielseitigkeit der Dispersionsprodukte.

Dispersionshaftklebstoffe im Siebdruck

Eine umweltfreundliche Verarbeitung ist besonders bei den Dispersionshaftklebstoffen möglich. Eine hohe Wärmestandfestigkeit, gute UV-Beständigkeit und die Fähigkeit sich gegen Weichmacherwanderung zu sperren, sind Vorteile der im Siebdruck eingesetzten Dispersionshaftklebstoffe. Allerdings weisen sie ebenfalls eine begrenzte Wasser- und Wasserdampfbeständigkeit auf, so dass das Anwendungsgebiet im Vorfeld überprüft werden solle.

Lösemittelhaltige Haftklebstoffe im Siebdruck

Als klassische Allrounder können die lösemittelhaltigen Haftklebstoffe beschrieben werden. Diese lassen sich gut verdrucken und überzeugen durch einen sehr guten Oberflächenverlauf und kurze Ablüftzeit. Dadurch können zügig weitere Arbeitsschritte vorgenommen werden.

Aktuelle lösemittelhaltige Haftklebstoffe sind hinsichtlich UV-Beständigkeit und Wärmestandfestigkeit für Industrieanwendungen optimiert und nahezu in allen Anwendungsbereichen im Einsatz. Auch weil eine sehr gute Wasser- und Wasserdampfbeständigkeit einhergeht.

Anwendungsgebiete Siebdruck-Klebstoff-Technik

Mithilfe des Siebdruck-Verfahrens können Klebstoffe äußerst präzise aufgebracht werden. Nicht nur sensible Elemente können dadurch im Vorfeld berücksichtigt und ausgespart werden. Dieser Vorteil macht die Siebdruck-Klebstoff-Technik in vielen Bereichen nahezu unersetzbar. Darunter folgende Industrien und Gewerbe:

  • Automobilindustrie: Anzeigeninstrumente, Schutzfolien, Dichtungen und weitere
  • Schilder- und Verpackungsindustrie
  • Haushaltsgeräte- und Elektronikindustrie: vor allem verschiedenste Arten von Blenden
  • Elektronik: Leiterplatten, Folientastaturen
  • Grafische Anwendungen: Werbemittel- und Schilderindustrie. Mousepads, wiederablösbare und ebenso permanente Werbefolien
  • Frontfolien, Tastaturfolien, Aufkleber und Beschriftungen für die unterschiedlichsten Anforderungen und Spezifikationen aus Industrie und Gewerbe

Siebdruck-Klebstoffe und technische Realisierung bei INnUP

Eine der Hauptanwendungsgebiete für Siebdruckklebstoffe ist die selbstklebende Ausrüstung von Frontfolien. INnUP bietet diese und weitere Produkte wie die partielle Ausrüstung von Folien mit Haftklebstoffen an.

  • Ablösbare Fensterscheibenaufkleber aus Weich/Hart-PVC
  • Aluschilder
  • Plastikkarten
  • Folien
  • Frontfolien

Druckdaten

Damit die Klebstoffe im Siebdruck auch ausschließlich auf den benötigten Stellen aufgetragen werden, muss das Printprojekt entsprechend in den Druckdaten angelegt werden. Dafür eignet sich ein einfaches PDF im Vektorformat für die definierte Klebstofffläche. Dies ermöglicht eine saubere Litho- und Sieberstellung für den Siebdruck und damit beste Druckresultate. Unsere Experten prüfen vorab ihre übermittelten Daten und stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Beratung durch INnUP & Kundenserviceteam

Sie interessieren sich für die Siebdruck-Klebstoff-Technik und möchten diese moderne Technologie in Ihrem nächsten Druckprodukt einsetzen? Melden Sie sich gerne beim INnUP Kundenservice. Wir beraten Sie ausführlich zu den Einsatzmöglichkeiten, Produktionsvarianten und Anforderungen der benötigen Datenaufbereitung. Lassen Sie uns gemeinsam das Beste aus Ihrem Siebdruck-Klebstoff-Projekt herausholen!

INnUP SUPPORT

Wir freuen uns darauf, Ihnen bei Ihrem Druckvorhaben behilflich sein zu dürfen.

Tel: +49 (0)421 620 485 - 0

Fax: +49 (0)421 620 485 - 29

Email: info@innup.de