INnUP Ideenbox

Leuchtfarben drucken


Der richtige Druck macht Ihre Werbung sichtbar!

Aufkleber, Flyer, Poster und ähnlich plakativ genutzte Werbemittel leben primär von visuellen Reizen wie knalligen Farben und ansprechenden Motiven. Denn nur so kann die Aufmerksamkeit des Publikums auf den Werbeträger selbst gezogen und der Betrachter dazu angeregt werden, sich mit dem tatsächlichen Inhalt des Werbeobjekts auseinander zu setzen. Gerade in der dunklen Jahreszeit, die sich meist bis zum Ende des ersten Quartals eines Jahres streckt, sowie an allen lichtarmen Orten und bei jeglichen Veranstaltungen zur späten Stunde ist es oft eine Herausforderung, genau diese visuellen Reize zu setzen und somit ein gezieltes Interesse zu wecken.

Um auch im Dunkeln visuell präsent zu sein werden beispielsweise hinterleuchtete Anzeigenplätze für Citylight-Poster gebucht. Für gering budgettierte Kampagnen oder solche, bei denen eine ungewöhnlichere Werbeidee gefragt ist, sind erfahrungsgemäß Alternativen gefragt.

Doch wie kann man z.B. das eigene Schaufenster, einen Veranstaltungsraum oder lose Printmedien auch im Dunklen mit wirkungsvollen Motiven nutzen, ohne dabei Mehrkosten z.B. für externe Beleuchtungsmittel zu schaffen. Vor allem betroffen sind auch Werbeträger wie zum Beispiel Aufkleber, Flyer oder Tischaufsteller, die oft in einer dunklen Umgebung wie Bars oder Discotheken eingesetzt werden.

Eine passende Lösung sollte es ermöglichen, die eigene Werbung nicht nur nachts, sondern auch am Tag zu verwenden, so dass man mit nur einem Druckprozess rund um die Uhr seinen gewünschten visuellen Effekt erzielen kann. Die Frage lautet also: Gibt es eine budgetschonende Möglichkeit, die klassischen Werbemittel wie Poster, Flyer, Aufsteller und Aufkleber auch in einer dunklen Umgebung reizvoll zu inszenieren?


Lassen Sie Ihre Werbung strahlen!

Statt einer einzelnen Lösung für diese Problemstellung gibt es zwei grundlegend unterschiedliche Ansätze. Entweder es wird das oft ja vorhandene Restlicht genutzt und reflektiert oder das Licht wird wie bei einem Akku gespeichert und später dann, selbst bei völliger Dunkelheit, durch das eigene Nachleuchten abgegeben.
Die Techniken dahinter sind sicher keine Neuheit, kennt man zum Beispiel die refkletierenden Streifen, die oftmals auf Schultaschen und Warnwesten angebracht sind oder die ebenfalls bei Kindern beliebten Nachleuchtaufkleber in Sternenform für die Zimmerdecke. Auch Sicherheitssiegel mit Schwarzlichtfarbe, die z.B. auf Geldscheinen zu finden sind, sind ein gutes Beispiel für besondere Farben die im richtigen Licht nicht nur nützlich, sondern sehr wirkungsvoll sind.

Weniger verbreitet als die Anwendungsbereiche für leuchtende Farben ist jedoch die Tatsache, dass sich diese Effekte auch gezielt mit speziellen Lacken, Folien und Farben auf den eigenen Werbeträger drucken lassen. So können wichtige Schlüsselinformationen wie Veranstaltungshinweise, Firmendaten oder Sicherheitsmerkmale visuell hervorgehoben werden und so das Interesse beim Endverbraucher geweckt und die Funktionalität gleichzeitig gesteigert werden.

Damit Sie einen ersten Eindruck über mögliche Einsatzzwecke bekommen, möchten wir Ihnen deshalb den Druck mit Nachleuchtfarben, Schwarzlichtfarben und Reflexfolie in einer kleinen Übersicht vorstellen. Wir möchten Sie darüber hinaus gerne auch darauf hinweisen, dass sich bei komplexen Druckanfragen, also wie z.B. in diesem Fall Druck mit Veredelung, eine persönliche Beratung erfahrungsgemäß anbietet.


Nachleuchtfarbe drucken (phosphoreszierend)

Nachleuchtfarben speichern das auf sie eingestrahlte Licht, ganz egal, ob es sich dabei um Tageslicht oder Kunstlicht handelt und geben es im Dunkeln wieder ab. Besonders auf weißen Untergründen kommt der Glow-in-the-Dark Effekt auffallend zur Geltung. Um den Nachleuchteffekt zu erzeugen, wird Ihr Produkt in üblicher Art und Weise gedruckt. Es folgt anschließend eine hochwertige Veredelung mit dem partiell aufzutragenden Leuchtlack, welcher die Lichtenergie zeitverzögert durch die so genannte Phosphoreszenz wieder abgibt. Die durchschnittliche Leuchtzeit der aufgetragenen Leuchtfarbe beträgt in etwa 4 Stunden. Dieser Zeitraum variiert aber, je nachdem, wie stark der leuchtfähige Lack auf das Motiv gedruckt wurde. Zudem wird die Leuchtintensität und Leuchtdauer durch die vorangegangene Lichteinstrahlung beeinflusst.

Das Drucken von leuchtenden Elementen eignet sich nicht nur partiell für Flächen und Konturen, sondern auch für detaillierte Inhalte wie Firmennamen, Adressen und ähnlichen Daten. Dabei ist immer zu beachten, dass der Detailgrad bei dem im Siebdruck aufgetragenen Lack immer abhängig von der Rastergröße ist und somit allzu feinlinige Inhalt nicht optimal gedruckt werden können. Für den Druck wird üblicherweise ein grün gelblich leuchtender Lack verwendet, jedoch sind bei sehr großen Abnahmemengen auch Sonderfarbtöne möglich.

Anwendungsbeispiele:
Tischaufsteller, Magazincover, Plakate, Aufkleber, Ziffernblätter in der Industrie, Flyer, Produktverpackungen, Poster, Fluchtwegbeschilderung, Zeitschriften, Broschüren


Schwarzlichtfarbe drucken (fluoreszierend)

Anders als die Nachleuchtfarben, speichern Neon- und UV-Farben selbst kein Licht sondern geben Farben unter dem so genannten Schwarzlicht leuchtend wieder. Durch eine bestimmte chemische Zusammensetzung reagiert dabei der nachträglich auf das Druckerzeugnis aufgebrachte Lack auf das UV-Licht und reflektiert die aufgetragene Farbe als ein neonfarbenes Leuchten, man spricht auch von fluoreszierenden Farben. Zur Auswahl stehen zwei unterschiedliche Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Schwarzlichtfarben drucken lassen können. Zum einen können Sie “unsichtbare“ Farben drucken, die nur unter dem speziellen UV-Licht sichtbar werden. Diese Variante eignet sich vor allem für Sicherheitsmerkmale z.B. auf Eintrittskarten.

Alternativ gibt es auch spezielle Lacke, die schon im normalen Tageslicht als Farbe erkennbar sind und zusätzlich bei der Bestrahlung mit Schwarzlicht im Dunkeln farbig leuchten. Vor allem bei Flyern und Aufklebern, die ein junges Publikum z.B. in Clubs ansprechen sollen, sind diese Farben ideal eingesetzt. Ähnlich wie bei den Nachleuchtfarben, werden die fluoreszierenden Farben nachträglich auf den bereits gedruckten Träger im Siebdruck gedruckt. Für die Außenanwendung sind die aufgetragenen Lacke nur bedingt geeignet, da sie selbst über eine relativ geringe Lichtbeständigkeit verfügen.

Anwendungsbeispiele:
Gewinnspiele, Produktverpackungen, Eintrittskarten, Flyer, Sicherheitssiegel bei Markenartikeln, Aufkleber, Speisekarten, Skalen in der Industrie, Mailings, Visitenkarten


Bedruckte Reflexfolien

Eine weitere Methode, im Dunkeln besondere Akzente zu setzen, bietet der Einsatz von Reflexfolien. Ähnlich wie die fluoreszierenden Farben, benötigen sie vorhandenes Licht, das auf den Werbeträger trifft und so die präparierten Stellen reflektiert. Reflexfolien werden meist im Sicherheitsbereich eingesetzt und können auch praktisch z.B. für Weg-Leit-Systeme verwendet werden. Durch Ihre Außentauglichkeit werden Reflexfolien auch gerne Outdoor eingesetzt. So gibt es z.B. spezielle Reflexfolien mit Straßenzulassung, die für LKWs und Transporter eingesetzt werden können. Eine Übersicht zu unseren Reflexfolien, mit einem besonderen Fokus auf reflektierende Aufkleber finden Sie hier.

Anwendungsbeispiele:
Lkw-Planen, Autofolien, Sicherheitshinweise in der Industrie, Weg-Leit-Systeme, Hinweisschilder, Warntafeln, Aufkleber, Kundenstopper, Messestände


Realisieren Sie Ihr individuelles Druckvorhaben

INnUP bietet zahlreiche Möglichkeiten, Ihr individuelles Druckvorhaben zielgerecht zu realisieren. Profitieren Sie von dem Know-how aus der Durchführung von zehntausenden Druckaufträgen und fordern Sie Ihr individuelles Angebot an. Sprechen Sie uns an, wir werten Ihre Druckproduktion gerne mit Ihren spezifischen Wünschen auf.

Jetzt individuelles Angebot einholen


INnUP Ideenbox

Sie sind noch kein Empfänger der INnUP-Ideenbox? und möchten dies gerne werden?


Dann melden Sie sich jetzt zu unserer kostenfreien INnUP-Ideenbox an und genießen auch Sie die Informationen und besonderen Vorteile als Empfänger der INnUP Ideenbox.