Sticker Gegen Rechts

Sticker gegen Rechts hat nun nach den Vorjahreswettbewerben die vierte Runde gemeistert. Mit neuer Technik (die leider, wie Ihr wisst, einmal einen mächtigen Aussetzer hatte), aber unverändertem Konzept hat der Wettbewerb dieses Jahr erheblich mehr Kommentare und Bewertungen gesehen als in den Vorjahren. Wir glauben, dass wir so einen reicheren Verlauf hatten als in den Vorjahren und werden iin Zukunft versuchen, diese positiven Seiten der leichten Interaktion noch weiter zu entwickeln. Vielen Dank an dieser Stelle für Eure Geduld an dem Wochenende, als hier leider nicht viel lief.

Sticker gegen Rechts 2012

Unser Aufruf war, klare und prägnante Statements gegen rechte Gruppierungen zu formulieren, ohne jedoch dabei die friedliche Grundeinstellung und Absicht hinter dem Konzept des Wettbewerbs zu vergessen. Wie immer sind einige Beiträge eher auf der prägnanten Seite, andere eher auf der friedvollen gewesen. Wir denken, wir haben wieder einen reichen Fundus an Ideen hier veröffentlicht gesehen; die meisten davon treffen auch unsere Einschätzung einer guten Balance aus Prägnanz und demokratischer Basis.

Wir freuen uns nun auf die gedruckten Sticker. In den nächsten Wochen bekommen alle Teilnehmer und Veröffentlicher (gerne auch lokaler Infoladen) , die uns kurz eine Anschrift mitteilen.

(Unter den Gewinner-Motiven findet Ihr die ursprünglich belassenen Wettbewerbsbedingungen. Die Vergrößer-Funktion und ein Pop-Up mit den originalen Kommentaren kommt die Tage hinzu. Wir haben erstmal Wert darauf gelegt, mit möglichst wenig Zeitverlust die Gewinner zu veröffentlichen.)

1 Platz: Faşizme geçit yok!

Eingestellt von: Sunny118
am: 19.11.2012

Was ich sagen möchte:
»Faşizme geçit yok!« ist von der Bedeutung vergleichbar mit der Parole »No pasaran!« ins deutsche übersetzt also »Sie kommen nicht durch!« oder auch sinngemäß »Kein Fussbreit den Faschisten!«.

Das Logo darunter zeigt die bekannte Faust, die sonst gerne Hakenkreuze zerschlägt. Diesmal ist jedoch das Symbol der faschistischen MHP (Milliyetçi Hareket Partisi; Partei der Nationalistischen Bewegung) in Deutschland besser bekannt als »Graue Wölfe«. Sowohl das Symbol als auch die türkische Parole soll zeigen, dass wir nicht nur gegen NPD, Freie Kameradschaften usw. sind, sondern auch etwas gegen türkische Faschist_innen haben.

Hintergrundinfos zu den Grauen Wölfen findet ihr z.B. hier:
Lotta #48 (Sommer 2012): www.lotta-magazin.de/pdf/48/l48_sp_unter_den_drei_halbmonden.pdf
Lotta #17 (Sommer 2004): afa.home.xs4all.nl/comite/artikellotta.pdf

Gestaltungselemente:
Schriftzug, Logo

2 Platz: REMEMBERING MEANS FIGHTING

Eingestellt von: LeftsideTV
am: 13.11.2012

Was ich sagen möchte:
BITTE AUF DAS BILD KLICKEN! VORSCHAU VERZERRT! REMEMBERING MEANS FIGHTING - FÜR EINE WELT OHNE RASSISMUS & AUSGRENZUNG!

Gestaltungselemente:
Grundtöne rot-weiß, moderne Grungeausrichtung

3 Platz: ahoi

Eingestellt von: DJ BOBO
am: 13.11.2012

Was ich sagen möchte:
sommer sonne antifa

Gestaltungselemente:
wellen

4 Platz: Grauzonen-Bands keine Chance geben

Eingestellt von: Drunkenpirate
am: 15.11.2012

Was ich sagen möchte:
Verstärkt gegen Grauzonen-Bands vorgehen.

Gestaltungselemente:
Bild- und Textelemente und Photshop

5 Platz: Blocking

Eingestellt von: Louk
am: 17.11.2012

Was ich sagen möchte:
Das Foto stammt aus einer Sitzblockade am Rande eines Naziaufmarsches. Gegen die Kriminalisierung von friedlichen Nazigegnerinnen und Nazigegnern am Rand von faschistischen Demonstrationen.

(Name von der Redaktion aus Sicherheitgründen geändert)

Gestaltungselemente:
Hintergrundfoto und Schriftzug.

6 Platz: Fight Fascism

Eingestellt von: Anni
am: 19.11.2012

Was ich sagen möchte:
Die Geschichte von einem, der auszog, das Unrecht zu bekämpfen ...

Gestaltungselemente:
Retro Comic Style

7 Platz: STRONG TOGETHER!

Eingestellt von: trashisnotdead
am: 14.11.2012

Was ich sagen möchte:
Zusammen sind wir stark. Zusammen gegen Rechts!

Gestaltungselemente:
Starker Zusammenhalt symbolisiert durch Hände Schütteln.

8 Platz: New Task: Nazistrukturen einreißen...

Eingestellt von: ElRojo
am: 19.11.2012

Was ich sagen möchte:
Erstarkenden Nazistrukturen entgegentreten!
Oder: Reißen wir die Mauern ein, die uns trennen!

Gestaltungselemente:
- gelber Abriss-Bagger, grauer Führerbunker & blauer leichtbewölkter Himmel
- Nazisymboliken
- historisches Antifa-Logo
- Ausgabekonsole: New Task: Nazistrukturen einreißen... ... check

- Hintergrund-Grafik (Original): Holger Meyer (alle Rechte), siehe www.pixelio.de/media/209396

Format: DIN A6 oder DIN A7 möglich

9 Platz: So eine scheiße!

Eingestellt von: Toastbrot
am: 12.11.2012

Was ich sagen möchte:
Ungeniert deutlich machen, was von Nazis und ihrer Ideologie zu halten ist.

Gestaltungselemente:
ein Haufen Exkremente

10 Platz: Ende dem Nationalismus!

Eingestellt von: EverydaySun
am: 05.12.2012

Was ich sagen möchte:
Nationalistisches Denken beenden!

Gestaltungselemente:
Gesicht: Gezeichnet und Gimp

Wie kann ich teilnehmen?

Da uns etliche Emails erreicht haben, dem Wettbewerb eine Vorlaufzeit zu gewähren, haben wir dies in diesem Jahr auch umgesetzt. Der Upload-Manager und die damit verbundene Teilnahme am Wettbewerb wird ab dem 12.11.2012 auf dieser Seite freigeschaltet, so dass jeder vorab Zeit bekommt, um ein klares Konzept zu entwerfen und ein tolles Ergebnis herauszuarbeiten.

Nach der Freischaltung des Wettbewerbs könnt ihr ganz einfach auf "jetzt teilnehmen" klicken und euren Beitrag mit Hilfe des Upload-Managers im Jpg-Format hochladen. Gerne möchten wir auch etwas über die verwendeten Gestaltungselemente und die Aussage hinter eurem Motiv erfahren, weshalb ihr dies ebenfalls im Upload-Manager eingeben könnt.

Was kann ich gewinnen?

Wie in den Wettbewerben zuvor werden die ersten drei Motive von uns in unterschiedlichen Auflagen gedruckt und an alle Teilnehmer und Supporter verschickt. Die Gewinner erhalten die Sticker in folgender Auflage:

Platzierung

Menge Motiv Platz 1

Menge Motiv Platz 2

Menge Motiv Platz 3

1

1000

600

400

2

300

500

200

3

200

100

300

Alle anderen Teilnehmer und Supporter erhalten 50 Gewinnermotive, 25 Exemplare des Zweitplatzierten und 10 Sticker mit dem Motiv des dritten Platzes.

Wie kann ich gewinnen?

Nachdem du dein Motiv hochgeladen hast, steht es als Beitrag im Wettbewerb zur Verfügung und kann von jedem einmal bewertet werden. Das Motiv mit der höchsten Bewertung auf Grundlage der abgegebenen Bewertungen wird am Ende gewinnen. Eine frühe Teilnahme kann somit Vorteile und eine späte Einreichung eines Beitrages sehr große Nachteile bringen. Die gesammelten Bewertungen werden wie in den Vorjahren von einem Anti-Spam-Script gefiltert, so dass vorsätzlich Bewertungen nicht gewinnen können. Unangemessene Beiträge bzw. themenfremde Inhalte behalten wir uns schon während der Laufzeit des Wettbewerbs vor, zu löschen. Dies soll verhindern, dass diese Plattform nicht das Gegenteil dessen bewirkt, was wir erreichen möchten.

Neu ist in diesem Jahr auch die Möglichkeit, die Beiträge direkt bei Facebook zu liken und teilen, dies bietet eine zusätzliche Möglichkeit, um deine Freunde und Bekannte direkt auf deinen Beitrag aufmerksam zu machen und somit schneller auf einen der vorderen Plätze zu landen.

Ausserdem kann man sich ganz bequem durch die Bilder klicken und bewerten, indem man auf eines der Vorschaubilder klickt. Es öffnet sich ein Fenster, in dem man zwischen allen Beiträgen schnell hin und her suchen kann.

Wie bekomme ich die Sticker?

Die Gewinner stellen ihre Motive für den Druck einer Auflage im Rahmen des Wettbewerbs zur Verfügung. Jeder Teilnehmer und jeder Supporter erhält nach dem Wettbewerbsende von uns eine Email. Folgend kann jeder eine gewünschte Adresse angeben, an welche man sich die Sticker zusenden lassen möchte. Die Rechte an den Motiven und zur Verfügung gestellten Sticker bleiben natürlich bei euch und werden von uns nur im Rahmen und im Bezug auf den Wettbewerb Sticker gegen Rechts, online und offline, verwendet. Die Daten werden von uns natürlich sehr sensibel behandelt und nicht außerhalb des Wettbewerbs verwendet, an Dritte weitergegeben oder in irgendeiner anderen Form zweckentfremdet. Nach der Aussendung löschen wir alle Adress-Daten aus unseren Beständen. Die Email-Adressen hingegen heben wir auf, um euch im nächsten Jahr wieder einladen zu können. Natürlich könnt ihr dem jederzeit widersprechen.

Wie kann ich diese Initiative unterstützen?

Du hast eine eigene Website, einen eigenen Blog, einen politisch engagierten Freundeskreis bei Facebook, interessierte Follower bei Twitter oder verfügst über andere Anbindungen in verschiedenen sozialen Kanälen? Dann würden wir uns einfach freuen, wenn Du genau dort auf diesen Wettbewerb aufmerksam machst! Als Dankeschön erhalten Supporter 50 Exemplare vom Gewinnermotiv, 25 Aufkleber des Zweitplatzierten und 10 Sticker mit dem Aufdruck des dritten Platzes. Damit wir euch diese auch schicken können, sendet einfach eine kurze Email mit einem Verweis auf euren Support an INnUP.

Sticker gegen Rechts in der Historie

Seit 2008 ist die Online-Druckerei INnUP Initiator des Wettbewerbs Sticker gegen Rechts. Die Grundlage für die Motivation eines solchen Wettbewerbs liegt in der politischen Verantwortung, die wir im Zusammenhang mit Druckereien und der daraus resultierenden Vermarktung politischer Parteien und Gruppierungen sehen. Druckereien haben traditionell eine strategische Rolle bei der Verbreitung von politischen Inhalten gespielt. Insofern ist es uns wichtig, auch selbst politisch eine Position zu beziehen. Das Aufstehen gegen Gewalt in jeglicher Form und das Weiterreichen dieser Motivation ist Hauptanlass für die Durchführung dieses und ähnlicher Wettbewerbe.

Hier geht es zu den bisherigen Wettbewerben:
Sticker gegen Rechts 2008, Sticker gegen Rechts 2010, Sticker gegen Rechts 2011